Erasmus Büchercafe

19 Kulturprojekte erhielten Finanzierung vom Bürgermeisteramt

Foto: pixabay.com

Kronstadt - 19 unabhängige Kulturprojekte, die in diesem Jahr in Kronstadt/Brașov stattfinden werden, haben vom Lokalbudget Finanzierung erhalten. Ins Rennen für eine Finanzierung gingen 44 Projekte aus den Bereichen Film, Theater, Musik, darstellende Kunst und Literatur. Weniger als die Hälfte davon haben es geschafft, die Mindestanzahl von 70 Punkten zu erreichen, die erforderlich war, um finanzielle Unterstützung zu erhalten. Kurios ist, dass sich unter den Verlierern auch rumänienweit bekannte Projekte sehr guter Qualität, wie zum Beispiel die Filmkarawanen TIFF und NeXt befinden. Übrigens wurden kaum Filmprojekte finanziert, auch das Horrorfilmfestival „Dracula” des Kulturvereins Fanzin, das inzwischen zur Tradition geworden ist, hat nicht genügend Punkte erzielt. Das internationale Jazz- und Blues Festival, von demselben Kulturverein organisiert, ging ebenfalls leer aus. Dafür hat ein anderes Projekt des Vereins - das Komödientheaterfestival (eine Veranstaltung, die nur auf lokaler Ebene bekannt ist, wobei die Qualität der ausgewählten Produktionen meistens zu wünschen lässt) - die höchste Punktzahl erreicht - 89,6. Ein anderes Kulturprojekt, dass eine große Punktzahl erhalten hat, ist die 14. Auflage von „Musica Coronensis”, vom Verein Forum Arte organisiert. Gut abgeschnitten hat das Kammermusikfestival „Vibrate!”. Auch Entnovember, ein Festival das jeden Herbst von der Transilvania-Universität organisiert wird, erhielt über 80 Punkte. Vom Lokalbudget finanziert werden in diesem Jahr noch „Lolly Boom-das Familienfestival”, das jedes Jahr im Noua-Viertel stattfindet, Perform(d)ance -  ein Festival für zeitgenössischen Tanz, organisiert vom Deutschen Kulturzentrum Kronstadt und die internationale Buch- und Musikmesse „Libris”. In diesem Jahr wird in Kronstadt ein neues Poesie-Event stattfinden. Es handelt sich um „Junge Dichter- Festival für zeitgenössische Poesie”, eine Veranstaltung, die dem 2014 verstorbenen Schriftsteller Andrei Bodiu gewidmet ist. Auch ein Projekt der Honterusgemeinde wird finanziert - die Matthäuspassion von J.S. Bach mit barocken Instrumenten. Das Kronstädter Bürgermeisteramt hat in diesem Jahr 2 Millionen Lei für Kulturprojekte zur Verfügung gestellt. Vergleichsweise sind es in Hermannstadt/Sibiu 8 Millionen Lei. 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert