Ärztehaftung: Regelung gefordert

Bukarest (ADZ) – Gewerkschaften fordern eine gesetzliche Regelung zur Haftung von Ärzten und Assistenten: Diese sind derzeit aufgrund des Personalmangels in den Spitälern – verschärft durch die Corona-Pandemie – gezwungen, in fachfremden Abteilungen zu praktizieren, ohne im Falle eines Behandlungsfehlers rechtlich abgesichert zu sein.

Elena Cârstoiu, Präsidentin der Gewerkschaft Promedica, kritisiert das Prozedere im Falle einer Anzeige als ohnehin zu langwierig: eine endgültige Entscheidung falle nach drei bis sechs Jahren.

 

cffviseu