AFC Astra schlägt FC Viitorul

Vasile Miriuţă als neuer Trainer bei Dinamo Bukarest im Gespräch

Astra Giurgiu ist nach dem 3:1 über den amtierenden Meister FC Viitorul auf Platz drei der ersten Rumänischen Fußballliga vorgestoßen. Trainer Edward Iordănescu warnte trotz des Höhenflugs seiner Astra vor allzu großer Euphorie, auch wenn die Mannschaft nun punktgleich mit FCSB auf das Podium aufgestiegen ist. Balaure, Ioniţă und Abang waren die Torschützen. Abang hat seinen ersten Treffer seit seinem Wechsel zum Meister von vor zwei Jahren erzielt. Für Viitorul traf Ciobanu zum zeitweiligen Ausgleich.

Bereits gestern nach Redaktionsschluss hat eine Zwischenrunde mit den 11. Spieltag begonnen. Dabei spielte FC Voluntari gegen Poli Temeswar und Sepsi Sfântu Gheorghe gegen CSU Craiova. Vor der Begegnung Dinamo Bukarest gegen Concordia Chiajna hat es viel Tauziehen um Trainer Vasile Miriuţă gegeben. Dieser hatte zunächst das Einverständnis der Vereinsoberen seines jetzigen Arbeitgebers Concordia Chiajna, um zu Dinamo Bukarest zu wechseln, nachdem Cosmin Contra zum Nationaltrainer Rumäniens berufen worden war. Doch gerade im Vorfeld des Aufeinandertreffens der beiden Mannschaften am heutigen Mittwoch wurde dieser Wechsel nicht gerne gesehen und Miriuţă Steine in den Weg gelegt.

Mediafax zufolge soll der ehemalige Kicker von Energie Cottbus und der ungarischen Nationalmannschaft auch aus finanziellen Gründen an einem Trainerposten bei Dinamo interessiert sein. Mit den angeblich gebotenen 10.000 Euro pro Monat würde er da genau das Doppelte im Vergleich zu seinem bisherigen Arbeitsplatz verdienen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert