ASU Poli holt Derbysieg gegen UTA

Ausschreitungen auf den Rängen, hitzige Szenen auf dem Spielplatz und die Revanche für die Schmach aus dem vergangenen Jahr. 2:1 hat ASU Poli Temeswar im Derby der zweiten Rumänischen Fußballliga gegen UTA gewonnen und sich einen Platz in der oberen Tabellenhälfte gesichert. UTA bleibt auch unter ihrem dritten Trainer in dieser Saison auf einem Abstiegsplatz.

An der Tabellenspitze geht das Kopf-an Kopf-Rennen zwischen dem FC Hermannstadt und Dunărea Călăraşi weiter. Während Hermannstadt erst am morgigen Dienstag bei ASA Neumarkt antreten soll, hat Dunărea Călăraşi den neunten Sieg in Folge verzeichnet. Bei Foresta Suceava festigte die Mannschaft von Trainer Dan Alexa ihren Status als unschlagbare Mannschaft unter der Leitung des Coachs, der nach dem dritten Spieltag die Geschicke des Teams übernommen hatte. Der AFC Hermannstadt muss möglicherweise nicht mehr in Neumarkt antreten, da das Gericht in Neumarkt ASA für pleite erklärt hat und die Verantwortlichen bereits am Wochenende zugaben, dass das Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer aus Siebenbürgen abgesagt wird.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert