Erasmus Büchercafe

Aufmarsch gegen PSD und Regierung

Hermannstädter opferten Samstagabend, um ihrer Unzufriedenheit Luft zu machen

Bis zu 1000 Teilnehmer zählte am Samstag die Kolonne der Hermannstädter Protestler. Foto: Vlad Popa

Hermannstadt - Mehrere Hundert Hermannstädter traten am Samstag, den 10. August, zu einer Kundgebung vor dem Dumbrava-Kaufhaus am Hermannsplatz/Piaţa Unirii ab 19 Uhr zusammen, um ihrem Unmut der Regierungspartei der Sozialdemokraten (PSD) und der Regierung Dăncilă gegenüber Ausdruck zu verleihen, aber auch den Geschehnissen vom 10. August 2018 zu gedenken, als in Bukarest die Ordnungskräfte mit unverhältnismäßig hoher Gewalt auf die vorherrschend friedlichen Protestler losgingen. 

Teilnehmer aller Altersgruppen und Beschäftigungsfelder zeigten ihre Unterstützung für den am Samstag stattgefundenen Protest in Bukarest und anderen rumänischen Städten, aber auch für die Nationale Antikorruptionsbehörde (DNA).

Nach der Versammlung am Hermannsplatz bildeten die Teilnehmer eine Kolonne und gingen die Route über die Jungewaldstraße/Calea Dumbrăvii, den Mihai-Viteazu-Boulevard, die Rahovei-Straße und weiter Richtung Stadtmitte, die anlässlich der wiederholten Proteste der vergangenen Jahren immer wieder abgegangen wurde, und riefen Parolen wie „PSD, die rote Pest“, „Regierung von Räubern und Mafiosi“ oder „Hole euch die DNA“.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert