Ausbau der Popa-Şapcă-Unterführung

Verkehr wird bis Mitte September eingestellt

Die Popa-Şapcă-Straße und die gleichnamige Unterführung sollen komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Sperrung hält vier Monate an.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Die Arbeiten an der Popa-Şapcă-Eisenbahnunterführung werden fortgesetzt. Anfang dieser Woche wurde der Verkehr auf der Popa-Şapcă-Straße in beiden Richtungen und durch die Unterführung komplett gesperrt. Teilweise unterbrochen und umgeleitet wurde auch der Autoverkehr auf der Antenei-Straße. Die Sperrung bleibt bis 15. September in Kraft, kündigte vor Kurzem der Bürgermeister von Temeswar, Nicolae Robu, an. In der Gegend sind keine Alternativstrecken vorgesehen. Damit die Arbeiten schneller, als es das Projekt vorsieht, beendet werden, muss der Verkehr komplett eingestellt werden, sagte Bürgermeister Robu und schlug den Temeswarern vor, sie sollen viel Geduld und Verständnis dafür aufbringen. Nicht nur Autofahrer sollen ab dieser Woche mehr Zeit einplanen, sondern auch Fahrgäste. Der 40er Bus, der zwischen dem Stadtviertel an der Lippaer-Straße und der Großen Post verkehrt, wird umgeleitet. In der Zwischenzeit wird auch an der Jiul-Unterführung gearbeitet. Hier hat vergangene Woche der Einbau des Widerlagers begonnen. Die Arbeiten finden bei laufendem Verkehr statt. Auch der Ausbau der Jiul-Passage und -Straße soll im September beendet werden – einige Monate vor Endfrist des Projekts (die ADZ berichtete).

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert