Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen

Kronstadt – Anlässlich des Rumänienbesuches des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, veranstaltete die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien) mehrere Treffen der in Begleitung des Ministerpräsidenten befindlichen Wirtschaftsvertreter mit rumänischen potentiellen Partnern. Am Treffen in Kronstadt/Braşov beteiligten sich 17 Vertreter von deutscher Seite und über 40 Vertreter rumänischer Unternehmen.
Das Format des Treffens bot den Beteiligten vollen Freiraum für direkte Gespräche, Firmen- und Projektpräsentationen, Kontaktaufnahme und gegenseitiges Kennenlernen. Dabei zeigten sich viele Berührungspunkte der beiden Standorte, Sachsen und der Großraum Kronstadt: von Maschinenbau zu Mikroelektronik und von Energieerzeugung bis hin zu Forschung und Entwicklung.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert