Banater Bergland: Programm vor den Sommerferien

Deutsche Vortragsreihe Reschitza beendet 30. Arbeitsjahr

ao. Reschitza - 290 Jahre seit der Anerkennung als Wallfahrtsort und 240 Jahre seit der Erbauung der jetzigen „Maria Fels“-Wallfahrtskirche werden in diesem Jahr in Deutsch-Tschiklowa/Ciclova Montană begangen. Am 2. Juli ist zu diesem Anlass vor Ort volles Programm angesagt.

Um 10.15 Uhr wird in der Wallfahrtskirche ein kleines Konzert mit dem „Franz Stürmer“-Chor (Dirigent: Elena Cozâltea) und der „Intermezzo“-Musikgruppe (Leiter: Lucian Duca) aus Reschitza abgehalten. Kurz darauf stellt Pfarrer Martin Jäger sein Buch „Der Wallfahrtsort Maria Fels in Deutsch-Tschiklowa im Banater Bergland. Ein Wallfahrtsbüchlein“, vor. Auf dem Programm stehen an diesem Tag auch noch eine Kreuzwegandacht in der Kirche und eine Wallfahrtsmesse in deutscher Sprache zum Kirchweihfest Mariä Heimsuchung (11.30 Uhr). Anschließend wird ein Gebet vor der Mutter-Gottes-Statue und am Kreuz gehalten.

Die Jubiläumsfeier des Wallfahrtsortes wird um 13.30 Uhr mit einem kleinen Kulturprogramm fortgesetzt. Es beteiligt sich die Volkstanzgruppe „Enzian“ unter der Leitung von Marianne und Nelu Florea aus Reschitza. Kurz darauf wird die Ausstellung des Kreises „Deutsche Kunst Reschitza“ und des Holzschnitzerei-Kreises „Jakob Neubauer“ eröffnet.

Der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen, Erwin Josef }igla, stellt seine philatelistische Ausstellung „Fatima“ mit Exponaten aus der Sammlung „100 Jahre seit der Erscheinung der Mutter Gottes in Fatima (Portugal) am 13. Mai 1917“ vor. Die Schlussveranstaltung des 30. Arbeitsjahres des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza“ steht für den 5. Juli an. Das Programm beginnt um 17.30 Uhr, im Deutschen „Alexander Tietz“-Zentrum.

Der „Franz Stürmer“-Chor, die „Intermezzo“-Gruppe, Sänger Vincenzo Musi, das „Duo Gassenheimer“ und das „Banater Bergland“-Musikensemble sorgen für die musikalische Umrahmung. Die Enzian-Gruppe bietet eine Tanzvorführung.

Die Eröffnung der Ausstellung der Kunstkreise des Demokratischen Forums der Banater Berglanddeutschen - der Holzschnitzerei-Kreis „Jakob Neubauer“ unter der Leitung von George Molin und der Malerei-Kreis „Deutsche Kunst Reschitza“ unter der Leitung von Doina und Gustav Hlinka – ist ebenfalls für diesem Nachmittag geplant.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert