Erasmus Büchercafe

Beiträge für zweite Rentensäule gesunken

Bukarest (ADZ) - Rentenfondsverwalter haben kürzlich darauf hingewiesen, dass nach der Senkung des Beitrags zur zweiten Rentensäule von 5,1 Prozent auf 3,75 Prozent des Bruttolohns auch die nominellen Beiträge gesunken sind. Arbeitsministerin Olguța Vasilescu hat erklärt, die Senkung sei darauf zurückzuführen, dass Arbeitgeber die Bruttolöhne nicht ausreichend (Anm. d. Red. etwa 20 Prozent) erhöht hätten, um das Nettolohnniveau infolge der Übertragung der Sozialabgaben auf den Arbeitnehmer beizubehalten. Bei der entsprechenden Bruttolohnerhöhung wäre allerdings ein Rentenbeitrag von etwa 4,25 Prozent nötig, um das Vorjahresniveau beizubehalten.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau