Erasmus Büchercafe

Börse erholt sich Dienstagmorgen nach starken Verlusten am Montag

Bukarest (ADZ) - Die Bukarester Börse hat nach einem Rückgang von 3,31 Prozent am Montag – dies war laut Mediafax im Rahmen der Spannungen in der Ukraine das stärkste Minus an einem Tag in den vergangenen 21 Monaten –, am Dienstagmorgen wieder mit einem Plus von 1,25 Prozent eröffnet. Am stärksten betroffen waren am Montag die Aktien der SIF Investmentgesellschaften sowie des Investmentfonds Proprietatea (FP), die zwischen 3,43 Prozent und 7,78 Prozent im Minus lagen. Der BET-FI Index, in welchem die SIF- und FP-Aktien enthalten sind, sank um 5,08 Prozent. In den Morgenstunden am Dienstag stieg dieser wieder um 2,03 Prozent.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau