Börsen mit leichter Erholung nach Schwarzem Montag

Hoffnung auf Konjunkturmaßnahmen stützen Kurse am Dienstag

Symbolbild: pixabay.com

Bukarest/Frankfurt/Main (ADZ/dpa) - Die Bukarester Börse (BVB) hat sich am Dienstagvormittag nach einem tiefen Absturz am Montag leicht erholt. Gegen Mittag lag der Hauptindex BET mit 2,66 Prozent im Plus, leicht unter 9000 Punkten. Aufgrund von steigenden Rezessionsängsten durch die Corona-Krise, eines Ölpreissturzes sowie weltweiten Börsenverlusten war der BET am Montag um 7,53 Prozent auf 8733,96 Punkte abgestürzt, der schlechteste Tag seit Ende 2018. Unter 9000 Punkten lag der BET zuletzt im Sommer 2019. Die weiteren Indizes an der BVB verloren am Montag zwischen 7,5 und 8,6 Prozent, stiegen am Dienstag vor ADZ-Redaktionsschluss um 2,6 bis 3,3 Prozent.

Dax startet Erholung nach Schwarzem Montag

Ein erwartetes Hilfspaket in den USA gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise hat am Dienstag auch dem deutschen Aktienmarkt Auftrieb gegeben. Nach dem Schwarzen Montag ging es für den Dax im frühen Handel um 2,59 Prozent nach oben auf 10.900,09 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Börsentitel rückte um 2,77 Prozent auf 23.731,61 Punkte vor. Der EuroStoxx 50, der Leitindex der Eurozone, gewann 2,91 Prozent.

Tags zuvor hatte das deutsche Börsenbarometer allerdings einen der schwärzesten Tage seiner mehr als 30 Jahre alten Geschichte erlebt, Anleger stießen panikartig Aktien ab. Sie flüchteten in sicherere Häfen wie Staatsanleihen und Währungen. Der deutsche Leitindex erlitt letztlich mit einem Minus von fast 8 Prozent den größten prozentualen Tagesverlust seit den Terroranschlägen am 11. September 2001. Die Gewinne des vergangenen Jahres hatten sich nahezu aufgelöst.

 

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert