Britische Dokumentarfilme

lcj. Kronstadt – Die Lebensgeschichte eines Moskauer Top-Spions, die Entwicklung der pro-demokratischen Bewegung aus Nigerien, oder die ergreifende Geschichte eines jungen Mannes, der auf der Suche nach seinem Retter ist, der ihn davon abgehalten hat, von der Waterloo-Brücke zu springen, können im Oktober und November im Rahmen der zweiten Auflage des Filmprojekts „British Documentary“ angesehen werden. Insgesamt sechs nominierte und preisgekrönte Dokumentarfilme aus Großbritannien werden jeden Donnerstag, vom 12. Oktober bis zum 23. November, im Multikulturellen Zentrum der Transilvania-Universität ab 18.30 Uhr ausgestrahlt. Alle Filme haben rumänische Untertitel.

Das Filmprojekt des Britischen Konsulats in Rumänien begann im Jahr 2010 in Bukarest und wurde auf mehrere Städte ausgeweitet, im Vorjahr auch auf Kronstadt. In der Zinnenstadt wird British Documentary vom Kulturverein ARTBURG in Partnerschaft mit dem Multikulturellen Zentrum der Transilvania-Universität organisiert. Der Eintritt zu den Ausstrahlungen ist frei. Das komplette Programm sowie weitere Informationen sind unter www.britishcouncil.ro und auf der Facebook-Seite der Veranstalter zu finden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert