Erasmus Büchercafe

Bürgermeister schockiert mit Kinderplanungsvorschlägen

Sozialenquete für „alle Paare mit Kinderwunsch“?

Neumarkt (ADZ) - Der Bürgermeister von Neumarkt/Târgu Mure{, Dorin Florea, hat am Montag mit einem Vorschlag schockiert: In einem Facebook-Eintrag forderte der ALDE-Kommunalpolitiker die „Einführung verpflichtender Sozialenquetes für alle Paare, die Kinder haben wollen“. Nach Floreas Meinung sollten künftige Eltern nachweisen können, dass sie „einen Arbeitsplatz, stabilen Wohnsitz und eine „akzeptable finanzielle Lage“ haben sowie über „ein Mindestmaß an Bildung verfügen“. Eltern, die diesen Kriterien nicht entsprächen, müssten von ihren Kindern getrennt und letztere „vom Staat erzogen“ werden. Auch solle ein „Mindestalter für Zeugung“ festgelegt werden, schrieb der Bürgermeister, der weiters beklagte, dass seine Stadt die „höchste Anzahl an Roma“ aufweise. Auf Anfrage der Presse erläuterte Florea zudem, dass der Staat seiner Meinung nach „Untätigkeit fördert“ und er genügend Fälle von 12- bis 13-Jährigen kenne, die „wegen des Kindergeldes Babys zur Welt bringen“.
Der Antidiskriminierungsrat schaltete sich umgehend ein – nach Angaben von CNCD-Chef Csaba Astalos wegen Hassrhetorik sowie sozialer und ethnischer Hetze.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Jens 15.01.2020 Beim 09:19
    Wow. Für so Inteligent hätte ich ihn gar nicht gehalten. Ein paar Monate vor der Bürgermeisterwahl so was raus hauen.
    Berechtigung für Kinder: Jeder denkt so was, auch die die keine Berechtigung bekommen würden.
    Roma: Sind sowieso an allem Schuld.

    Und die ganze Medienmeute in Ro. fällt drauf rein.
    Ein Bürgermeister, der es geschafft hat, dass Tg. Mures hinter allen umliegenden Städten zurückgefallen ist, hat sich auf einen Schlag, kurz vor den Wahlen, von jeder Schuld befreit und das indem er niedrige Instinkte von uns allen anspricht. Und es wird tatsächlich über das Thema diskutiert nicht über den den Menschen der sowas von sich gibt. (Ja, ja, er wird wegen Hassrethorik einen erhobenen Finger bekommen. Aber hören Sie auf Ihr Umfeld ob über Ihn oder über das Thema diskutiert wird.)