Carpați-Stadion wird abgetragen

Sportlyzeum erhält neue Anlage in der Zizinului-Straße

Kronstadt – In der Zizinului-Straße haben in dieser Woche die Abrissarbeiten an der Carpați-Sportanlage begonnen. Sie werden in rund einem Monat beendet. An Stelle der beiden Fußballplätze, die in den 1960er Jahren angelegt wurden und der kleinen Zuschauertribüne wird an diesem Standort eine neue Sportanlage errichtet, deren Hauptnutznießer das Kronstädter Sportlyzeum sein wird. Dieses ist bekanntlich aus der Inneren Stadt umgezogen und kann den als Țiriac-Arena bekannten Sportplatz nicht mehr nutzen.

Die neue Anlage wird aus einem Fußballplatz mit Kunstrasen bestehen, umgeben von einer achtspurigen klassischen Laufbahn von 400 m und, auf einer Seite, von Zuschauerrängen mit einer Kapazität von 500 Sitzplätzen. Hinzu kommt eine kleine Sporthalle für Handball, Volleyball und Basketball (Zuschauerkapazität: 132 Plätze) samt einem Nebengebäude mit Umkleidekabinen, Lagerräumen, Toiletten.

Die Gesamtkosten belaufen sich, laut dem Kronstädter Bürgermeisteramt, das dieses Projekt in circa 20 Monaten umsetzen will, auf rund 34 Millionen Lei (einschl. MwSt.) Davon übernimmt der Rumänische Fußballverband (FRF) 100.000 Euro, die für das Anlegen des Spielfeldes mit Kunstrasen gedacht sind. Das Stadion soll auch über eine einfache Flutlichtanlage verfügen; die Laufbahn erhält einen Tartanbodenbelag. In der nächsten Woche soll die Ausschreibung für die Vertragsvergabe betreffend technische Dokumentation und Bauarbeiten erfolgen, sagte Emilian Cernica, Leiter des Referats für Verwaltung der Sport-Infrastruktur beim Bürgermeisteramt Kronstadt/Brașov.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert