Chaos in der Schulerau

Anti-Corona-Demo in der Stadt

Lange Warteschlangen an den Seilbahnen in der Schulerau

Kronstadt - Trotz steigender Infektionsrate und drohendem Lockdown ging es am vergangenen Wochenende in der Schulerau/Poiana Brașov zu wie in der Ski-Hochsaison 2019: Tausende von Touristen tummelten sich auf den Pisten, feierten ohne Einhaltung der sozialen Distanz auf den Terrassen der Restaurants und bildeten riesige Warteschlangen an den Seilbahnen. Dafür gab es zwei Gründe. Erstens hat es in der letzten Woche geschneit wie noch nie in den letzten 10 Jahren und die Schneeschicht auf dem oberen Teil des Schulers/Postăvaru misst über 3 Meter. Der zweite Grund für den Andrang ist die Tatsache, dass der Stadt unter der Zinne eine 14-tägige Quarantäne droht, was sowohl der Bürgermeister Allen Coliban als auch die Leitung des Kronstädter Gesundheitsamtes mehrmals angesprochen haben. Die Skifahrer wollten also von einem letzten Wochenende in der Schulerau profitieren.

Ebenfalls am Wochenende haben etwa 150 Personen im Park vor der AFI-Mall gegen die Pandemie-Maßnahmen protestiert, darunter Corona-Leugner und Verschwörungsideologen. Die Protestler trugen Rumänien-Flaggen und sangen die Nationalhymne. Bei der Demo wurden drei Personen von der Polizei für Nichteinhaltung der Maskenpflicht bestraft.

cffviseu