Corona-Krise: „Die nächsten Tage sind ausschlaggebend“

Staatssekretär: R-Wert bedenklich gestiegen

Symbolbild: Pixabay

Bukarest (ADZ) - Angesichts der in den letzten Tagen erheblich gestiegenen Infektionsfälle mit dem neuartigen Coronavirus hat der Staatssekretär im Gesundheitsministerium Andrei Baciu am Montag aufgezeigt, dass die kommenden Tage „ausschlaggebend“ hinsichtlich weiterer Lockerungen oder neuer Einschränkungen sein werden.

Wie Baciu den Medien erläuterte, ist die Reproduktionszahl – kurz R-Wert –, die das Infektionsgeschehen in der Corona-Pandemie abbildet und als Richtwert für politische Maßnahmen gilt, hierzulande bedenklich gestiegen. Noch vor wenigen Wochen habe der R-Wert in Rumänien bei 0,6/0,7 gelegen, inzwischen liege er mit 1,1 wieder über der kritischen 1,0-Prozent-Marke, über der eigentlich keinerlei Lockerungen mehr empfohlen werden könnten, so der Staatssekretär.

Seinerseits sagte Gesundheitsminister Nelu Tătaru (PNL) am Montag, dass „Beschränkungen in Ortschaften oder Regionen mit Infektionsherden“ durchaus denkbar seien. Auf die Frage, bei welchem Stand der täglichen Neuinfektionen abermals Einschränkungen erwartet werden könnten, entgegnete der Minister, dass bei „einem Anstieg auf mehr oder minder 300 Fälle täglich“ Maßnahmen unumgänglich würden.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert