Covid-19: 9,22 Prozent der Bukarester waren infiziert

Bukarest (ADZ) - Zwischen dem 26. Februar 2020 und 9. April 2021 wurden in Rumänien 998.555 Infektionen mit dem Erreger SARS-CoV-2 registriert, dafür kamen 6.936.614 PCR- und 694.261 Antigen-Schnelltests zum Einsatz. Betrachtet man die Anzahl der Fälle im Vergleich zur Einwohnerzahl, so führt Bukarest, wobei 9,22 Prozent der Bevölkerung seit Ausbruch der Pandemie eine Infektion nachgewiesen wurde, gefolgt von Ilfov (8,62 Prozent ), Kronstadt/Brașov (7,37 Prozent) und Klausenburg/Cluj (7,35 Prozent).

Am Freitag wurden 28.786 PCR-Tests (davon 12.066 auf Antrag der getesteten Person) und 10.724 Schnelltests durchgeführt und 4942 Neuinfektionen entdeckt (12,51 Prozent positiv). 

Bei 896.573 aller je positiv getesteten Personen ist das Virus inzwischen nicht mehr nachweisbar, 24.867 Personen dagegen verstarben nach einer Infektion, 134 allein am Freitag. 

Die Anzahl der Intensivpatienten stieg mit 1496 Betroffenen wiederum auf einen neuen Höchstwert.

 

cffviseu