Covid-19: Ein Jahr Corona in Rumänien

Bukarest (ADZ) – Am 26. Februar 2020 wurde die erste Infektion mit dem neuartigen Coronavirus in Rumänien nachgewiesen – seitdem meldeten die Behörden insgesamt 795.732 Fälle, wozu 5.986.365 Tests durchgeführt wurden. 736.020 der Infizierten wurden als wieder genesen erklärt, 20.233 dagegen verstarben.

Ihren bisherigen Höhepunkt erreichte die Pandemie im Spätherbst – am 18. November wurde der Höchstwert von 10.269 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Am 27. November waren offiziell 120.307 aktive Fälle bekannt, am meisten Todesopfer wurden am 6. Dezember registriert, als an nur einem Tag 213 Menschen nach einer Infektion starben.

Laut Nationalem Institut für Öffentliche Gesundheit verzeichnete im Laufe des letzten Jahres Bukarest die meisten Infektionen: 69,8 von 1000 Einwohnern infizierten sich hier mit dem Coronavirus, am wenigsten waren es in Harghita mit 20,53/1000 Einwohnern.

Am Jahrestag wurden 3761 Neuinfektionen gemeldet, 66 Personen verstarben.

 

cffviseu