Covid-19: Über 200 Todesfälle, weniger Patienten auf Intensivstationen

Gewerkschaft: Rund ein Viertel der Patienten Angestellte im Gesundheitswesen

Bukarest (ADZ) – Die Anzahl der Todesfälle unter an Covid-19 erkrankten Personen ist in den vergangenen 24 Stunden um 27 auf bisher 209 gestiegen. Wie der Krisenstab am Mittwochmittag mitteilte wurden weitere 344 Personen positiv auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus getestet, womit die Gesamtzahl auf 4761 gestiegen ist. 528 Personen sind geheilt, auf Intensivstationen sind 162 Patienten – 112 weniger als am Dienstag – interniert. In Quarantäne sind 25.556 Personen, in häuslicher Isolation weitere 89.976. Es wurden 3629 weitere Tests durchgeführt, insgesamt sind es nun 47.207.

Rund 30 Prozent der infizierten Patienten (1430) befinden sich im Kreis Suceava, darauf folgen Bukarest (637), Temesch (227), Neamț (196), Hunedoara (174), Kronstadt/Brașov sowie Arad (jeweils 161) und Klausenburg (129). Im Kreis Hermannstadt/Sibiu sind 72 Fälle bestätigt, in Ialomița, wo sich die abgeriegelte Stadt Țăndărei befindet, sind es 79.

Die Gewerkschaftsföderation „Solidaritatea Sanitară“ gab in einer Mitteilung am Dienstagabend bekannt, dass nun schon 1087 Angestellte im Gesundheitswesen positiv auf den SARS-CoV-2-Virus getestet wurden, drei davon sind bereits verstorben. Dem Stand am Dienstag zufolge handelt es sich um etwa ein Viertel aller Fälle in Rumänien. Am stärksten betroffen ist auch diesbezüglich der Kreis Suceava, wo sich rund die Hälfte des infizierten medizinischen Personals befindet, ein knappes Viertel ist in Bukarest. 64 medizinische Einrichtungen sind betroffen.

Gesundheitsminister Nelu Tătaru erklärte am Mittwoch nach einer Visite in Deva, dass das Kreiskrankenhaus Hunedoara ebenfalls unter militärische Verwaltung gestellt wird. Zusätzlich soll das gesamte Personal des Spitals auf Covid-19 getestet werden.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert