Der UDMR setzt Zusammenarbeit mit Koalition aus

Bukarest (ADZ) - Der Ungarnverband hat nach Angaben von UDMR-Chef Hunor Kelemen am Mittwoch seine Zusammenarbeit mit den beiden Regierungsparteien PSD und ALDE auf Parlamentsebene fürs Erste ausgesetzt. Der UDMR werde eine Erneuerung des einschlägigen Kooperationsabkommens mit der Koalition erst dann überlegen, wenn das Problem der umstrittenen Regierungsverordnung, die vorsieht, dass an Grundschulen der Minderheiten das Fach Rumänisch nur noch von Fachlehrern unterrichtet werden darf, gelöst sei, sagte Kelemen. Letzte Woche hatte der UDMR-Chef deswegen auch die umgehende Entlassung des Bildungsministers gefordert.

cffviseu