Dialog für Gründung eines Roma-Staatstheaters

Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Die Roma-Theatergruppe „Giuvlipen“ und über 50 Schauspieler, Regisseure und Dramatiker der Roma-Gemeinschaft, sowie rumänische und internationale Kulturanstalten sprechen sich für die Gründung eines Staatstheaters der Roma-Minderheit aus und laden zusammen mit dem Departement für Interethnische Beziehungen der rumänischen Regierung (DRI) Vertreter der zuständigen Behörden für Anfang November erneut zum Dialog ein. Die nationale Strategie zur Verbesserung der Lebensumstände der Roma-Minderheit sieht die Etablierung eines Staatstheaters der Roma-Gemeinschaft seit 2001 vor, doch wurde ihr bis heute kein Gebäude für die dramatischen Produktionen überlassen, durch die sie ihre ethnische und kulturelle Identität zum Ausdruck bringen kann.

Die Theatergruppe „Giuvlipen“ wurde 2015 vom Verein der Roma-Schauspielerinnen und Schauspieler ins Leben gerufen und veranstaltet seit 2017 hierzulande und im Ausland eine jährliche Tournee mit dem Titel „Das Roma-Theater ist nicht nomadisch!“.

 

cffviseu