Die DNA ermittelt wegen Corona-Notstand-Aufträgen

Symbolfoto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Nach Angaben des Chefermittlers der Antikorruptionsbehörde DNA, Crin Bologa, haben die Korruptionsjäger bisher 33 Ermittlungsverfahren wegen der in den beiden Notstandsmonaten vergebenen staatlichen Aufträge über den Kauf medizinischer Schutzkleidung, Apparatur, Bioziden usw. eingeleitet. Es habe „Menschen und Unternehmen“ gegeben, die es verstanden hätten, „Profit aus dieser Pandemie zu schlagen“, sagte der DNA-Chef der Presse am Donnerstag. Bologa zufolge gehören zu den von Ermittlungsverfahren visierten Verdächtigen auch „Personen mit Leitungsämtern innerhalb der auftraggebenden Behörden“.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert