„Die PSD blockiert Reformen, wir brauchen Neuwahlen“

Staatschef zum Tag der Vereinigung der Fürstentümer

Staatspräsident Klaus Johannis bei der Ansprache in Jassy/Iași. Foto: Presidency

Jassy/Bukarest (ADZ) - Präsident Klaus Johannis hat anlässlich des 161. Jahrestags der Vereinigung der Moldau mit der Walachei an alle Politiker appelliert, den „Willen der Bürger“ künftig nicht mehr zu ignorieren.
Er baue darauf, dass die liberale Regierung „vieles zurechtbiegen“ werde, doch würde „die PSD im Parlament alle Reformen blockieren, weswegen wir Neuwahlen brauchen“. Diese seien „keine Laune“, sondern Ausdruck „des Wunsches der Gesellschaft nach einer umgehenden Wende zum Guten“, sagte das Staatsoberhaupt am Freitag in Jassy/Iași. Johannis forderte die Regierung zudem auf, den Bau einer Autobahn in Angriff zu nehmen, um „die Moldau endlich mit Siebenbürgern zu vereinen“. Ohne diese Anbindung habe die Region nach wie vor keine Aussicht auf wirtschaftliche Entwicklung.

Die Ansprache des Staatschefs wurde in Jassy teils mit Beifall, teils mit Buh-Rufen begrüßt; etliche Teilnehmer hielten dabei Transparente mit den Aufschriften: „Wir wollen Autobahnen, keine Paraden“ oder „Kappt die Sonderrenten und baut endlich Autobahnen und Spitäler“. Hierzu befragt, sagte Johannis der Presse anschließend, er sei erfreut über den Ausdruck einer „lebendigen Demokratie“.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert