Erasmus Büchercafe

Diözesanwallfahrt nach Maria Radna

Radna – Seit mehr als 350 Jahren befindet sich das Gnadenbild der Mutter Gottes in Maria Radna und wirkt Wunder. In den Mittelpunkt einer besonderen Wallfahrt rückt diese Ikone erneut am Dienstag, dem 16. Juli, wenn die römisch-katholische Diözese Temeswar/Timişoara eine Diözesanwallfahrt nach Maria Radna im Kreis Arad veranstaltet. Das Ereignis findet anlässlich des Festes Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel statt. Hauptzelebrant der Heiligen Messe, die um 11 Uhr in der Basilika beginnt, ist Bischof Josef Csaba Pál. Nach dem Gottesdienst findet in den Ausstellungsräumen des Klosters die Eröffnung der Ausstellung des siebenbürgischen Malers Géza Xantus statt.

Im vergangenen Jahr wurde das 350-jährige Jubiläum seit der Ankunft des Gnadenbildes in Maria Radna feierlich begangen. Klosterberichten zufolge, die bereits vor 1750 verfasst wurden, soll die wundertätige Ikone, eine Darstellung Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel, bereits im Jahr 1668 in Radna gewesen sein. Der Bosnier Georg Vrichonossa hatte das Bild von einem italienischen Wanderhändler gekauft und es, Jahre später, der kleinen Kirche von Radna gespendet. Seit 1767 befindet sich das Bild am Hochaltar der päpstlichen Basilika im Kreis Arad.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau