DNA: „Rise Project“-Enthüllungen sind bereits Gegenstand von Ermittlungen

Dragnea: „Soros will mich beseitigen und die PSD zerstören“

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat nach den jüngsten Enthüllungen der „Rise-Project“-Investigativjournalisten über die Tätigkeit des umstrittenen Unternehmens „Tel Drum“ bekanntgegeben, dass „Teile der veröffentlichten Enthüllungen seit Februar 2016 Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens sind“. Ermittelt werde wegen des „Verdachts auf Großkorruption“, zurzeit allerdings noch gegen Unbekannt. Wegen der Brasilien-Verstrickungen etlicher Tel-Drum-Manager habe man zudem ein Rechtshilfeersuchen in Brasilien gestellt, teilte die DNA mit. Die Enthüllungsplattform „Rise Project“ hatte bekanntlich letzte Tage eine mutmaßliche Verschlussakte des Geheimdienstes des Innenministeriums (DGPI) aus dem Jahr 2011 veröffentlicht, die „Tel Drum“ eine wirtschaftsschädigende und wettbewerbsverzerrende Tätigkeit bescheinigt und die Anteilseigner der Firma erstmals benennt – Mehrheitsinhaber des Bauunternehmens, das über die Jahre staatliche Aufträge über Hunderte Millionen Euro an Land ziehen konnte, soll der frühere Kreisratschef von Teleorman und derzeitige PSD-Chef Liviu Dragnea sein. Die liberale Opposition kündigte am Wochenende an, die Gesetzgebung für Aufträge aus öffentlicher Hand umgehend ändern zu wollen – an Ausschreibungen sollen sich künftig keine „offshore-Firmen“ und „Gesellschaften mit undurchsichtigen Eigentumsverhältnissen“ beteiligen können. PSD-Chef Dragnea wetterte am Sonntagabend gegen die „Rise Project“-Enthüllungen: Hinter ihnen stecke der US-Unternehmer George Soros, „der Rumänien schaden“ wolle. Soros sei „eine teuflische Gestalt“, der ihn selbst „beseitigen“ und die PSD „zerstören“ wolle. Dragnea beteuerte, keinerlei Geschäfte laufen zu haben – weder hierzulande noch in Brasilien.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Manfred 11.07.2017 Beim 18:57
    Wer so oft gegen die 10 Gebote verstößt wie Dragnea und dabei versucht,sich a la Ablasshandel sein Gewissen sauber zu halten,der darf ruhig Angst vor dem Teufel haben,der mit Sicherheit nicht Soros heißt...sraffa hat da sicher Recht.Warten wir auf die irdischen Richter !
  • user
    Stan 11.07.2017 Beim 10:02
    Dragnea geht der A... auf Grundeis. Seine Sprache ist verräterisch ("teuflische Gestalt"). Den Teufel in sich will er nicht bekennen, das aber wird Sache des Gerichts sein. Über kurz oder lang hat Dracnea ausgespielt.