Dragnea rügt Pensionierungswelle: „Wo bleibt die militärische Ehre?“

Premier Tudose kündigt Anhebung des Renteneintrittsalters an

Bukarest (ADZ) – Die Anträge von leitenden Militärangehörigen, Polizeibeamten und Geheimdienstmitarbeitern auf umgehende Versetzung in den Ruhestand stapeln sich unvermindert weiter: Wie die Medien am Mittwoch berichteten, haben von insgesamt 16 lokalen Chefs der Grenzpolizei bis dato 15 eine vorzeitige Pensionierung beantragt – im aktiven Dienst verblieben ist zurzeit folglich ein einziger.

PSD- und Unterhauschef Liviu Dragnea kritisierte die nicht abnehmende Pensionierungswelle: Die Rentenantragsteller aus Armee und Innenministerium seien entweder „manipuliert“ oder „gleichgültig“ gegenüber der „militärischen Ehre“ – er frage sich, wo diese bliebe, so Dragnea. Die Sonderrenten würden schließlich nicht gekürzt, es würden lediglich „Justierungen“ in puncto künftiger Rentenanhebungen vorgenommen. Nach Angaben des PSD-Chefs wird das Rentensystem gegenwärtig durch die Vielzahl üppiger Sonderrenten, die die Regierung Ponta vornehmlich im Jahr 2015 im Parlament durchgeboxt hatte, bereits mit mehr als 6 Milliarden Lei belastet - wenn das so weitergehe, werde man „bald außerstande sein, die Altersbezüge der vier Millionen Rentner im Land zu begleichen“, warnte Dragnea.

Finanzminister Ionu] Mi{a hob seinerseits hervor, dass ein Eilerlass der Regierung bezüglich der Sonderrenten einzig auf die „Stützung“ des maroden Rentensystems abziele, das letztes Jahr immerhin bereits ein Defizit von 15,6 Milliarden Lei aufgewiesen hatte.

Regierungschef Mihai Tudose (PSD) stellte derweil in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Agerpres eine neuerliche Anhebung des Renteneintrittsalters in Aussicht – „so um ein-zwei Jahre“, erläuterte der Premierminister. Wann genau er besagte Erhöhung vornehmen könnte, sagte Tudose nicht, deutete jedoch an, dass er diesbezüglich keine Eile habe. Zurzeit liegt das gesetzliche Rentenalter bei 63 Jahren für Frauen und 65 für Männer.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Klaus 04.08.2017 Beim 14:19
    Ganz langsam beginne ich an meiner gedächtnis fähigkeit zu zweifeln. Der herr Dragnea war doch der mann der da so manches ungerades im fell hat und des wegen sind tausende bürger auf die straße gegangen.-So ein mann redet von ehre die er selber nicht hat.-Nach meinem verständnis sollte dieser mann sich schnell auf all seine ländereien verduften und die rumänischen bürger von seiner macht geilheit befreien.Dann bitte den herrn Täreciano nicht vergessen damit sie gemeinsam das undankbare volk der Rumänen bejammern können!-Woher kommen die ideen zu sonder renten??Wer gearbeitet hat in seinem leben bekommt eine rente!!! alles andere ist klientenpolitik: Oder eigennutz!!!
  • user
    Jens 04.08.2017 Beim 08:03
    Schon lustig, dass einer der wegen Wahlbetrugs verurteilt ist an die Ehre appeliert.
  • user
    Manfred 04.08.2017 Beim 07:46
    Doch die Geister,die ich rief,werd ich nicht mehr los...Eigene Fehler rächen sich nun mal...und das ist auch gut so !