Dragnea spricht erneut von Regierungsumbildung

Grindeanu verneint: Dieses Kabinett ist stabil

Bukarest (ADZ) - PSD- und Unterhauschef Liviu Dragnea scheint diese Tage bemüht, eine weitere Regierungsumbildung durchzusetzen: Wenn wegen „gewisser Regierungsmitglieder“ das Regierungsprogramm der Koalition nicht umgesetzt werden könne, müsse eben eine Kabinettsumbildung her, hatte Dragnea in den letzten Tagen wiederholt hervorgehoben.

Premier Sorin Grindeanu bremste seinen Parteichef nun am Mittwoch aus: „Dieses Kabinett ist höchst stabil“ und genieße die volle Unterstützung der PSD und der Koalition, stellte der Regierungschef gegen-über der Nachrichtenagentur Agerpres klar. Einige würden sich zwar „ein Erdbeben im Victoria-Palast“ wünschen, jedoch versichere er ihnen, dass „der Teppich eher unter ihren eigenen Füßen weggezogen“ werden könnte. Es werde derzeit „viel zu viel über Kabinettsumbildungen“ gesprochen – und das, obwohl die Regierung die Rückendeckung des Parlaments habe und zudem eben „das höchste Wachstum in der EU“ vermelden konnte, sagte Grindeanu. Auf einen Fußball-Vergleich zurückgreifend, fügte der Premier hinzu, dass „niemand in der 15. Minute Spieler auswechselt, wenn man mit 3:0 in Führung liegt“. Abschließend schlug Grindeanu versöhnlichere Töne an: Parteichef und Premierminister würden keineswegs „auf unterschiedlichen Rennspuren laufen“, zudem sei seine Tür „stets offen“, für alle, die das Gespräch mit ihm suchen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Norbert aus Ocna Sugatag 19.05.2017 Beim 09:26
    Michael, Du sagst das, was viele Menschen in Rumaenien denken. Und dann haelt sich dieser Mensch auch faehig, ein guter Praesident werden zu wollen.
  • user
    Michael 19.05.2017 Beim 07:29
    Es bleibt nur zu wünschen übrig, daß Premier Grindeanu Herrn Dragnea weiterhin konsequent paroli bietet - solange bis dieser erkennt, daß er als PSD-Parteichef und überhaupt als Politiker untragbar ist.