DWC Ungarn feiert 25-jähriges Jubiläum

Auftaktveranstaltung findet in Temeswar statt

Temeswar – Sein 25-jähriges Jubiläum feiert der Deutsche Wirtschaftsclub Ungarn in diesem Jahr. Eine Auftaktveranstaltung des DWC Ungarn – Sektion Temeswar findet am Freitag, dem 12. Mai, in Temeswar statt. Im Gebäude des Temescher Kreisrats kommen Mitglieder des DWC Ungarn und Geschäftstreibende/Unternehmer aus Westrumänien zusammen. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr mit einer Vorstellung des DWC Ungarn durch dessen Präsident, Dr. Arne Gobert.  „Die Rumäniendeutschen als Bindeglied der rumänisch-deutschen-österreichischen und ungarischen Beziehungen“: So lautet der Titel des Vortrags von Dr. Paul-Jürgen Porr, dem Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, der zu dieser Gelegenheit nach Temeswar reist. Iulian Gropoşilă, Mitglied des Verwaltungsrates des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP), wird über die regionale Berufsausbildung als europäische Lösung für grenzüberschreitende Unternehmensentwicklung sprechen.

Zu den Gästen zählen, unter anderen, der Präsident des Temescher Kreisrates, Călin Dobra, der rumänische Botschafter in Ungarn, Marius Lazurca, der Vizebürgermeister der Stadt Temeswar, Imre Farkas, und der Vertreter der serbischen Minderheit im Parlament Rumäniens, Slavoliub Adnagi.  Die Sektion Temeswar des DWC Ungarn wurde in diesem Jahr gegründet, um die Ziele des DWC Ungarn in Westrumänien zu vertreten und die rumänisch-ungarischen Wirtschaftsbeziehungen zu fördern. Leiter ist Michael Bullert, Geschäftsführer der Firma Syonic aus Temeswar. Der DWC Ungarn hat mehr als 250 Mitglieder in insgesamt fünf Sektionen in Ungarn und Rumänien (Temeswar).


cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert