Endgültiges Urteil: Fodor bleibt Bürgermeisterin

Hermannstadt (ADZ) - Das Landgericht Hermannstadt hat Mittwoch endgültig entschieden, die von der gewesenen Kreispräfektin Adela Muntean vorgenommene Suspendierung Astrid Fodors aus dem Amt der Hermannstädter Bürgermeisterin zurückzuweisen. Muntean hatte Fodor aufgrund eines Beschlusses des Obersten Gerichtshofes am 3. Juli 2019 suspendiert, weil sie von 2012 bis 2014 gleichzeitig Vizebürgermeisterin und Mitglied im Verwaltungsrat der Brukenthal-Schule und eines Kindergartens gewesen war. Fodor hatte klargestellt, dass sie damals auch Stadträtin war, was sie dazu verpflichtet hat, ehrenamtlich in den besagten Verwaltungsräten aktiv zu sein.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert