Erasmus Büchercafe

Entwurf: Haushaltsdefizit für 2020 bei 3,6 Prozent

Schuldenstand von bis zu 40 BIP-Prozent anvisiert

Bild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Das Finanzministerium hat am Dienstag-abend und nochmals am Mittwochmorgen einen Gesetzesentwurf für Obergrenzen bezüglich mehrerer Kennziffern zum Haushalt im kommenden Jahr veröffentlicht. Aus dem Entwurf geht hervor, dass die Regierung für das nächste Jahr ein Haushaltsdefizit von 3,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) erwartet, 2021 wird mit 3,34 BIP-Prozent gerechnet. Die Personalkosten sollen 2020 auf 9,7 BIP-Prozent gedeckelt werden, 2021 auf 9,4 BIP-Prozent. Bezüglich des öffentlichen Schuldenstands visiert das Finanzministerium laut am Mittwoch veröffentlichtem Entwurf 2020 eine Obergrenze von 40 Prozent der Wirtschaftsleistung an; in der am Dienstag veröffentlichten Variante war noch von 45 BIP-Prozent die Rede. Das Wirtschaftswachstum für 2020 wird bei rund vier Prozent veranschlagt.

Zu dem Gesetzesentwurf wollte die Regierung am Mittwochnachmittag, nach ADZ-Redaktionsschluss, die Vertrauensfrage im Parlament stellen. Finanzminister Florin Cîțu erklärte Dienstagabend beim TV-Sender Digi24, dass der Haushaltsentwurf für das kommende Jahr in der nächsten Woche im Parlament vorgestellt werden soll.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert