Erstes Hohenstein-Rennen

Kronstadt – Das Wetter ließ zu wünschen übrig – nicht aber die gute Stimmung unter den rund 50 Teilnehmern an der ersten Auflage des Bergrennens am Hohenstein/Piatra Mare. Trotz Nebel und zwischen mehreren Regenetappen legten am Sonntag, bei recht kühlen Lufttemperaturen (10-12 Grad Celsius), die besten der Bergläufer die 12,5 Kilometer lange Strecke, die bis zum Hohensteingipfel führte und die einen Höhenunterschied von 1000 Metern aufwies, in knapp einer Stunde und 40 Minuten zurück. Gesiegt haben zeitgleich Silviu Bălan und Andrei Preda von der Landesauswahl für Ski-Alpinismus. Bei dem Frauenwettbewerb, der auf derselben Strecke ausgetragen wurde, war Ioana Aconstantinesei die beste. Die Trasse begann bei Dâmbu Morii, führte zu den Sieben Leitern, die umgangen wurden, und dann hinauf zur Hohensteinhütte. Von da ging es weiter zum Gipfel und wieder hinunter zur Hütte, wo die Ziellinie erreicht wurde. Veranstalter dieses Bergrennens war der Verein der Bergführer Rumäniens mit Unterstützung des Bürgermeisteramtes Săcele und der Metropolbehörde Kronstadt/Braşov.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert