EU bewilligt Änderung für Regionalprogramm

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Kommission hat am Donnerstag Änderungen des operationellen Programms für Regionalentwicklung für die Förderperiode 2014-2020 bewilligt. In Folge der Änderungen soll unter anderem die Zusammenarbeit von lokalen mit anderen öffentlichen Behörden bei gemeinsam abgewickelten, aus EU-Mitteln finanzierten Projekten ermöglicht werden; auch wird nun Kreisräten erlaubt, EU-geförderte Vorhaben im städtischen öffentlichen Verkehr zu verwalten. Der Antrag zur Programmänderung wurde am 23. Juni dieses Jahres gestellt, um Anspruchsberechtigungen für EU-Gelder zu erweitern. 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert