Flughafen in Neumarkt bleibt geschlossen

Kreisrat stellt Strafanzeige aufgrund „möglicher Verbrechen“

Neumarkt - Im vergangenen November mussten am Transilvania-Flughafen in Neumarkt/Târgu Mureş kurzfristig größere Reparaturarbeiten an Start- und Landebahn durchgeführt werden. Zunächst sollten die Arbeiten bis Ende des Monats abgeschlossen werden, dann teilte die Fluggesellschaft Wizz Air mit, alle Flüge bis Anfang Januar von Klausenburg/Cluj-Napoca abzufertigen. Die ungarische Fluggesellschaft ist der einzige Nutzer des Neumarkter Flughafens, der auch nach Jahresbeginn weiter geschlossen blieb. Während der Sitzung des Kreisrates Mieresch/Mureş am Donnerstag wurde die Wiedereröffnung nun auf unbestimmte Zeit verschoben. Auch stellte der Kreisrat Strafanzeige aufgrund „möglicher Verbrechen“, die zur Aussetzung des Flugverkehrs geführt haben. Eine genauere Beschreibung der möglichen Verbrechen wurde nicht öffentlich gemacht. Laut der zivilen Luftfahrtbehörde (AAC) bestehen die Probleme an den Start- und Landebahnen schon seit zwei Jahren. Doch von den zur Reparatur notwendigen 18,6 Mio. Lei wurden vom Kreisrat nur 5 Mio. bereitgestellt. Schon im Dezember verglich Bürgermeister Dorin Florea die Führung des Flughafens mit der eines Second-Hand-Ladens. Zu einer dauerhaften Verlegung der Flüge nach Klausenburg hat sich Wizz Air noch nicht geäußert. Bei Buchungen ab Neumarkt wird weiterhin lediglich auf den geänderten Startflughafen verwiesen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert