Frost und leichte Schneefälle angesagt

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nach den ungewöhnlich hohen Dezembertemperaturen – Rekorde wurden verzeichnet, das Gleichgewicht in der Natur ist gestört – hat nun doch der Winter Einzug gehalten. Das zeigt sich vor allem bei den Temperaturen, wo die Unterschiede von einem Tag auf den anderen auch 20 Grad ausmachen konnten.

Es kommt also ein Neujahr mit Frost in sämtlichen Regionen des Landes, wobei die Tiefstwerte auch minus 17 Grad erreichen können. Angesagt sind gemischte Niederschläge und leichte Schneefälle, vor allem im Norden des Landes und im Gebirge. Auffrischender Wind in allen Landesteilen. Eine Wetteränderung tritt in der ersten Januarwoche 2016 wieder ein, vor allem mit weniger Frost.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert