Gewerkschaften drohen Regierung mit Generalstreik

Hausärzte wollen Arbeit niederlegen

Proteste in Bukarest Mitte Oktober
Archivfoto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Im Tauziehen um den von der Regierung geplanten Lohnnebenkostentransfer scheint die Geduld der Gewerkschaftskonföderationen am Ende. Die Gewerkschaftsföderation CNSR mit mehr als 500.000 Mitgliedern aus Lehr- und Gesundheitswesen u. a. kündigte am Donnerstag an, einen landesweiten Generalstreik vorzubereiten, da insbesondere die Löhne der in der Privatwirtschaft Beschäftigten eindeutig in Mitleidenschaft gezogen werden. Auch die Dacia-Gewerkschaft kündigte für Dienstag einen Protest der in der Autobauindustrie Beschäftigten gegen den Lohnnebenkostentransfer an.

Der Streik der Dacia-Mitarbeiter findet laut Gewerkschaft mit Zustimmung der Unternehmensleitung statt. Ab Mitte November wollen dann auch die Hausärzte die Arbeit niederlegen – man werde mit einem Generalstreik gegen die Unterfinanzierung des Gesundheitswesens im Allgemeinen und der Hausarzt-Praxen im Besonderen protestieren.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert