Erasmus Büchercafe

Handelsdefizit bei knapp zwei Milliarden Euro

Bukarest (ADZ) - Im ersten Quartal 2016 belief sich das Defizit im Außenhandel Rumäniens (fob/cif) auf geschätzte 1,96 Milliarden Euro und war damit um rund 43 Prozent höher als in derselben Zeitspanne 2015, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit. Im ersten Quartal stiegen die Exporte (fob) im Vorjahresvergleich um 3,5 Prozent auf 13,84 Mrd. Euro. Die Importe (cif) wuchsen mehr und zwar um 7,1 Prozent auf 15,8 Mrd. Euro. Knapp drei Viertel seines Außenhandels wickelte Rumänien mit den anderen EU-Länder ab (76,1 Prozent der Exporte waren für den EU-Markt bestimmt und 78,1 Prozent der rumänischen Einfuhren kamen aus der EU). Im Vergleich zu Februar wuchsen die Exporte im März um 2,4 Prozent, die Importe hingegen waren um 5,0 Prozent höher (Exporte 4,91 Mrd. Euro, Importe 5,89 Mrd. Euro). Das Handelsdefizit belief sich im März auf 973,9 Millionen Euro.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau