Erasmus Büchercafe

Hermannstadts Theaterleistung geehrt

Jury der Theatervereinigung Rumäniens zeichneten Radu-Stanca-Theater aus

Hermannstadt – Vier begehrte Auszeichnungen wurden Hermannstadt/Sibiu auf der 27. Jahresgala der Theatervereinigung Rumäniens (Uniunea Teatrală din România, UNITER) am Montagabend, dem 13. Mai, vor dem Bühnenvorhang des Rumänischen Nationaltheaters Klausenburg/Cluj-Napoca und der lokalen Rumänischen Nationaloper am Ştefan-cel-Mare-Platz verliehen. Fachkundige Zuschauer und Journalisten sowie prägende Theatergrößen Rumäniens, denen die inländische Schauspielszene aktuelle Publikumserfolge verdankt, trafen in der zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom Wiener Architekturbüro Fellner&Helmer errichteten Vorzeigeimmobilie zusammen und erfuhren aus erster Hand des UNITER-Vorsitzenden Ion Caramitru und Mitmoderatoren sämtliche Namen der im Vorfeld ermittelten Preisträgerinnen und Preisträger.

Florin Piersic, seines Zeichens 83 Jahre alter Schauspieler und vormals führende Theaterkapazität Rumäniens, gab dem Glanzereignis das eröffnende Geleit.
Um Preise in vier von insgesamt elf unterschiedlichen Wertungen bezüglich der Theatergeschehnisse des Jahres 2018 hatte sich das Radu-Stanca-Theater Hermannstadt beworben. Schauspielerin Maia Morgenstern, Regisseur Cristian Pepino, Kritikerin Doina Modola, Bühnenbildnerin Viorica Petrovici und Schauspieler Vlad Ivanov waren als Jurymitglieder angetreten, die sich in einer intern abgehaltenen Entscheidungsrunde glücklicherweise dazu entschlossen, keines der Angebote aus Hermannstadt leer ausgehen zu lassen.

Den Nachwuchskünstlerinnen Andreea Tecla und Mădălina Niculae, Bühnenbildautorinnen der futuristischen Inszenierung „R.U.R. (Rossum´s Universal Robots)“ von Regisseur Vlad Cristache an der Deutschen Abteilung des TNRS, wurde der Preis für das beste Debüt im Fachbereich Szenografie verliehen. Die weiteren drei Auszeichnungen zu Ehren der regionalen Theatermetropole Hermannstadt gehen auf das Konto der japanisch nachempfundenen Kabuki-Inszenierung „Die Geschichte der unanständigen Prinzessin“ (Povestea prinţesei deocheate) von Regisseur Silviu Purcărete, die als „bestes Schauspielangebot“ herausgestellt wurde, Dragoş Buhagiar den Preis für das beste Bühnenbild einbrachte und Mehrfachrolleninterpretin Ofelia Popii mit dem Preis für die beste Schauspielerin in einer Hauptrolle belohnte. Das zweieinhalbstündige Drama der herausfordernden Handschrift Silviu Purcăretes ist einer von mehreren Kernpunkten auf dem Programmangebot des diesjährigen Internationalen Theaterfestivals Hermannstadt (FITS, 14.-23. Juni) und wird demzufolge dreimal auf der Drehbühne des Eugenio-Barba-Saals in der lokalen Kulturfabrik geboten (nähere Informationen auf www.sibfest.ro).

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau