Hermannstädter Boulevards in neuem Licht

Neue Leuchtkörper und bessere Kontrolle für umweltfreundlichere städtische Beleuchtung

Am Mühlberg und in drei weiteren Hauptverkehrsadern in Hermannstadt werden die Beleuchtungskörper mit umweltfreundlichen und sparsamen LED-Lampen ersetzt. Foto: Bürgermeisteramt Hermannstadt

Hermannstadt - Das erste Projekt zur Modernisierung der öffentlichen Beleuchtung im Rahmen des im Februar unterzeichneten Vertrages zur Übertragung der Verwaltung der öffentlichen Beleuchtung hat das Bürgermeisteramt Hermannstadt/Sibiu neulich angegangen, sodass der Stadtrat anlässlich seiner ordentlichen Sitzung vom 25. Juni über die Bewilligung der technisch-wirtschaftlichen Merkmale des Vorhabens zu beschließen hat.

„Einen wichtigen Punkt des Vertrages zur Übertragung der Verwaltung der öffentlichen Beleuchtung macht die Modernisierung der Beleuchtung in Hermannstadt aus, was die Montage umweltfreundlicher LED-Lampen und deren Anschluss an ein modernes Fernsteuerungssystem voraussetzt. Wir beginnen mit vier großen Boulevards: Am Mühlberg/[oseaua Alba Iulia, dem Vasile-Milea-Boulevard, dem Corneliu-Coposu-Boulevard und der Jungenwaldstraße/Calea Dumbrăvii auf dem Abschnitt zwischen dem Vasile-Milea-Boulevard und dem Aurel-Vlaicu-Platz. Auf dem Teilbereich zwischen dem Aurel-Vlaicu-Platz und der Ludoș-Straße wird die öffentliche Beleuchtung im Rahmen des mit EU-Mitteln finanzierten Projektes erneuert, mit dem wir die umfassende Modernisierung dieser Trasse anstreben“, so die Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Der Gesamtwert der Investition beträgt rund 5,7 Millionen Lei und deckt den Ankauf von rund 850 leistungsstarken und umweltfreundlichen LED-Lampen sowie den Anschluss der öffentlichen Beleuchtung auf diesen Boulevards an ein intelligentes Fernsteuerungssystem, mithilfe dessen der Betrieb der Beleuchtungskörper in Echtzeit überwacht wird. Zudem werden die Anschaltanlagen des Beleuchtungssystems von den Trafostationen der S.C. Electrica S.A. getrennt, sodass die Stadtverwaltung künftig direkten Zugang zu den Anlagen erhält, ohne länger vom Elektrounternehmen abzuhängen, was deren Steuerung und Programmierung anbelangt.

Auf den vier Boulevards wurden die Kabelrohre zwecks Versenken der freihängenden Kabel bereits verlegt, sodass das beauftragte Unternehmen nach der Bewilligung des Vorhabens ohne besonderen Aufwand zum Ersatz der Beleuchtungskörper schreiten kann.

Die Stadtverwaltung erinnert daran, dass den Hermannstädtern seit Februar eine durchgehend besetzte Schaltstelle zur Verfügung steht, wo Unregelmäßigkeiten des Betriebs der öffentlichen Beleuchtung in Hermannstadt gemeldet werden können. Diese kann telefonisch bei 0751-586462 oder per Mail bei der E-Mail-Adresse iluminat@sibiu.ro erreicht werden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert