Hermannstädter Hotel auf Wachstumskurs

Bukarest - Hotels in Hermannstadt/Sibiu profitieren zunehmend von der positiven Entwicklung im einheimischen Tourismus. Das Hilton-Hotel, Hermannstadts einziges Fünf-Sterne-Haus, soll im ersten Halbjahr 2017 einen durchschnittlichen Belegungsgrad von 70 Prozent erreicht haben, im Vergleich zur selben Zeitspanne des Vorjahres meldet das Hotel ein Einkommensplus von zehn Prozent. Dies schreibt die Bukarester Wirtschaftszeitung „Ziarul Financiar“ unter Berufung auf Angaben des Generaldirektors des Hauses, Nicolae Aron.
Die meisten ausländischen Touristen, die heuer im Hermannstädter Hilton eingecheckt haben, kamen aus Deutschland, Österreich, Spanien und China. Die Hotelleitung geht weiterhin von einer positiven Entwicklung aus, zumal der Kreis Hermannstadt zur Gastronomie-Region Europas für das Jahr 2019 gewählt wurde. Dies werde zweifelsohne den Bekanntheitsgrad von Stadt und Kreis erhöhen. Das Hermannstädter Hilton-Hotel verfügt über 115 Zimmern und wurde von Nicolae Minea, einem lokalen Unternehmer, gebaut. Seit 2009 gehört es als Franchise zur Hilton-Kette, um den Namen Hilton führen zu können, musste Minea 25 Millionen Euro in den Ausbau und die Modernisierung des Hauses investieren.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert