Erasmus Büchercafe

Hermannstädter Weihnachtsmarkt eröffnet

Neue Krippe, Geschenke-Werkstatt für Kinder und Kulturprogramm locken die Besucher

Der erste Marktabend übertraf die Erwartungen der Organisatoren. Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Mit dem Einschalten der Lichterketten am Weihnachtsbaum eröffnete der Bürgermeister Klaus Johannis am Samstagabend den diesjährigen Weihnachtsmarkt. Die Organisatoren haben am Großen Ring/Piaţa Mare 63 Verkaufshäuschen aufgestellt. Sie sind in zwei konzentrischen Kreisen um die Attraktionen und Karussells angeordnet. Der Betreiber der Eislaufbahn hat sich entschieden, in diesem Jahr dem Markt in Hermannstadt/Sibiu fernzubleiben.

Den wahren Anziehungspunkt des Marktes stellt jedoch die in Rumänien einzigartige Krippe dar. Die aus Holz geschnitzten Skulpturen zeigen Maria, Joseph und das Jesuskind in Lebensgröße. Ein Bildhauer aus der Gegend von Neumarkt/Târgu Mureş brauchte rund sechs Monate, um die Figuren zu vollenden. „Eine ähnliche Skulpturengruppe gibt es meines Wissens nur am Wiener Weihnachtsmarkt“, behauptet Andrei Drăgan Răduleţ, der Organisator des Marktes.

Das für die fünfte Auflage des Weihnachtsmarktes in Hermannstadt vorbereitete Kulturprogramm besteht aus Weihnachtsliederkonzerten der lokalen Artisten, Chöre und Bands. Diese werden an jedem Wochenende bis zum Heiligabend auftreten. Am Eröffnungsabend stimmte Fuego die Marktbesucher auf das kommende Weihnachtsfest ein. Die Stafette übernahm am Sonntagabend der Chor „Cedonia“. Das volle Programm steht auf der Homepage des Hermannstädter Weihnachtsmarktes unter www.targuldecraciun.ro.

Besondere Aufmerksamkeit der Organisatoren gilt in diesem Jahr den jungen Besuchern des Marktes. Für sie gibt es nicht nur die Auftritte der Jongleure und der Zauberer, sondern eine ganze Geschenke-Werkstatt. In der Woche bis zum 4. Dezember steht eine kleine Bäckerei für die jüngsten Marktgäste offen. Bis zum 11. Dezember können sie sich im Gestalten von Fotorahmen versuchen. Die darauffolgende Woche ist dem Verzieren von Lebkuchen gewidmet. Von Montag bis Donnerstag ist die Werkstatt ausschließlich für organisierte Gruppen geöffnet. Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter 0727-332.120 oder im Internet unter www.targuldecraciun.ro/copii.

Der Hermannstädter Weihnachtsmarkt ist ein Kulturprojekt, das die Stiftung „Au-Ro Austria Pro România“ gemeinsam mit dem Büro des Sozialattaché der österreichischen Bottschaft 2007 ins Leben gerufen haben. Der Markt wird von der Stiftung, dem Hermannstädter Rathaus und dem städtischen Kulturhaus organisiert.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert