Erasmus Büchercafe

Icon Arts mit reichhaltigem Angebot

Dozenten, Lernende und Zuschauer betreiben gemeinsam Musik, Theater und Tanz

Hermannstadt – Am Dienstag, dem 24. Juli, wurde die 16. Auflage des Internationalen Musik- und Kunstfestivals „Icon Arts Transilvania“ eröffnet. Unter der Schirmherrschaft des Verbandes der Künstlerischen Foren der Musiker Rumäniens (Uniunea de Creație Interpretativă a Muzicienilor din România, UCIMR) und der Künstleragentur Exces Music finden bis einschließlich Samstag, den 11. August, in Hermannstadt/Sibiu, Birthälm/Biertan, Deutschweißkirch/Viscri, Almen/Alma Vii, Reichesdorf/Richiș, Malmkrog/Mălâncrav, Klosdorf/Cloașterf, Schönberg/Dealu Frumos, auf der Rosenauer Burg und im Peleș-Schloss Sinaia vielfache Veranstaltungen unterschiedlicher Art statt. Das Festival Icon Arts Transilvania tat sich in den vergangenen Jahren als ein künstlerisches Großereignis, das es hauptsächlich auf die Aus- und Fortbildung der jungen Künstlergeneration Rumäniens abgesehen hat, hervor, und ist aus dem sommerlichen Kulturkalender gesamt Siebenbürgens nicht mehr wegzudenken. Generalintendant der Künstleragentur ExcesMusic ist Sebastian Gheorghiu (Bukarest), der es vermag, Jahr um Jahr in leitender Position für einen allseitigen Erfolg des Festivals Icon Arts Transilvania zu kämpfen. Für die Langlebigkeit des Festivals sprechen vor allem die zahlreichen Meisterkurse in musikalischen Instrumentaldisziplinen, an denen jährlich wissbegierige Schüler und Studierende rumänischer Musikgymnasien und -Hochschulen teilnehmen. Bekannte Dozenten und Kapazitäten der landesweiten und internationalen Musiklandschaft erteilen Unterricht in den Fächern Klarinette, Flöte, Violine, Komposition, Jazz, Gitarre, Gesang und Streichquartett, auch finden praktische Meisterkurse in den Fachbereichen Theater und zeitgenössischer Tanz statt. Sämtliche Unterrichtsangebote bilden die Sparte „Academia Icon Arts“.
Aus musikalischer Sicht ist jenes symphonische Konzert besonders hervorzuheben, das Dirigent Peter Ash und das London Schools Symphony Orchestra am Montag, dem 30. Juli, um 19 Uhr im Thaliasaal Hermannstadt geben, ein Orchesterauftritt, der auf den hohen Stellenwert klassischer Musik im staatlichen Schulwesen des Vereinigten Königreichs hinweisen wird.

Die Veranstalter der Ereignisreihe Icon Arts Transilvania geben stolz zur Kenntnis, dass die diesjährige Festivalauflage zugleich vernetzenden Charakter trägt, da sie künstlerisch-geistige Brücken zu dem Film- und Geschichtsfestival Rosenau/Râșnov, zu der Haferland-Kulturwoche und zu dem Fantasie- und Horrorfilmfestival „Lună plină“ (Vollmond) Rosenau schlägt, die jeweils im selben Zeitraum stattfinden.

Der Eintritt zu sämtlichen künstlerischen Ereignissen des Festivals Icon Arts Transilvania ist frei, doch sind aufgrund begrenzter Anzahl an Sitzplätzen an den unterschiedlichen Veranstaltungsorten Reservierungen vorab sinnvoll und erwünscht. Reiche Details und das vollständige Programm sind auf der Homepage www.iconarts.ro verfügbar.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau