Infrastrukturarbeiten schreiten voran

Arbeiten an Stadion, Wohnblockvierteln und Fahrradwegen

Auch die Modernisierung des städtischen Fußballstadions schreitet voran: Hier wird zurzeit an der tragenden Struktur der Haupttribüne an der Octavian-Goga-Straße und dem Fundament der Tribüne am Erlenpark gearbeitet. Foto: Bürgermeisteramt Hermannstadt

Über die in zahlreichen Gegenden von Hermannstadt/Sibiu laufenden Infrastrukturarbeiten informierte die Stadtverwaltung Anfang der Woche anhand einer Pressemitteilung: „Die Modernisierungsarbeiten in den Wohnblockgegenden, die Instandsetzung der Straßen, der Bau einer neuen Brücke über den Zibin sowie eines Parkhauses im Hippodrom-Viertel sowie die Schaffung eines Fahrradweges zwischen dem Strand-Viertel und dem Erlenpark schreiten in einem gutem Tempo voran. Abgesehen davon laufen die Arbeiten auch an anderen öffentlichen Objekten weiter, von denen ich nur die wichtigsten erwähnen möchte: die Modernisierung des städtischen Fußballstadions, der Ausbau zweier Bildungseinrichtungen und die Modernisierung der Notaufnahme des Pädiatrie-Krankenhauses“, so Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Im Strand-Viertel werden die Straßen Prof. Aurel Decei, Prof. Ioan Moga und Bârsei für das Anbringen eines neuen Asphaltbelages vorbereitet und in der Prof.-Ioan-Moga-Straße punktuell Pflaster angebracht. Zwischen der [trandului- und der Bihorului-Straße wird ein Parkplatz eingerichtet und weitere Fahrzeugstellplätze entstehen in der Ha]egului-Straße sowie zwischen den Straßen Maramureșului und Olteniei, wo die Grabungsarbeiten bereits aufgenommen wurden. Im Hippodrom-I-Viertel wurden bislang die Wohnblockgegenden am Vasile-Milea-Boulevard und der Luptei-Straße erneuert. In den Aleen Roșiorilor, Artileriștilor und Călărașilor sowie in der Gegend der Luptei-Straße wurden die Arbeiten am Kanalisationsnetz beendet, die neue öffentliche Beleuchtung eingeführt und der erste Asphaltbelag angebracht, sodass in einem weiteren Schritt die Grünflächen eingerichtet werden können. Zurzeit wird im Bereich zwischen der Infanteri{tilor-Allee, dem Mihai-Viteazu-Boulevard und der Geni{tilor-Allee an einem Anschluss der Rahova-Straße am Beleuchtungsnetz gearbeitet, allgemeine Grabungsarbeiten ausgeführt sowie aufgebrochener Stein am Parkplatz in der Nähe der Luptei-Allee angebracht. Gleichzeitig wird eine neue Parkplatzanlage eingerichtet, die über eine Ausfahrt Richtung Rahova-Straße verfügen wird. Hier werden zusätzlich ein neuer Spielplatz und ein Bereich für Freizeit und Entspannung eingerichtet.

Im Hippodrom-III-Viertel wurden die Arbeiten im Bereich des Obst- und Gemüsemarktes an der Rahovei-Straße abgeschlossen. In der Gegend der O{tirii-Straße, Richtung Seifengraben/Valea S˛pun-ului und bis hin zur Militäreinheit sowie in der Taberei-Allee wurden neue Bordsteine angebracht und die Fahrbahn für das Anbringen der neuen Asphaltschicht vorbereitet. In der Gegend wurden zudem die Parkplätze mit begrüntem Pflaster versehen und die öffentliche Beleuchtung erneuert. Für das in der Gegend zu errichtende Parkhaus wird derzeit das Fundament gegossen, wonach mit dem Erdgeschoss und den drei Obergeschossen fortgefahren wird. Insgesamt werden hier 320 Stellplätze im Innen- und 100 Stellplätze im Außenbereich verfügbar sein.

Im Terezianum-Viertel begannen die Arbeiten an den Versorgungsnetzen im März in der Gegend des Parkplatzes an der Straße Târgu Cailor, in der Daliei-Straße und der Rusciorului-Allee und werden mit der Einrichtung der Fahrbahnen, Gehsteige und Parkplätze sowie der Modernisierung der öffentlichen Beleuchtung fortgesetzt.
In der Gegend der Rozmarinului-Straße wurde die alte Brücke über den Zibin abgetragen und die Versorgungsleitungen verlegt, sodass derzeit an der tragenden Struktur der neuen Brücke gearbeitet und schon bald die Betonplatte gegossen werden kann.

Die Verlängerung der Oașa-Straße Richtung Schellenberg/Șelimbăr ist ebenfalls in Arbeit. Das Kanalisationsnetz wurde ausgebaut, und demnächst wird die Erneuerung der öffentlichen Beleuchtung angegangen. Die Fahrbahn wurde bereits mit einer Schicht aus aufgebrochenem Stein und Bordsteinen versehen. In der Jungenwaldstraße/Calea Dumbrăvii wird an der Umpflanzung der Bäume sowie dem Wasserleitungs- und dem Kanalisationsnetz auf der Strecke zwischen der Bahluiului- und der Ludoș-Straße gearbeitet.

Der neue Radweg zwischen Strand-Viertel und Erlenpark ist zur Hälfte fertiggestellt. In den Straßen Maramureşului, Prof. Aurel Popa, G. Coşbuc, Theodor Neculuţă und Pasajul Spitalului wurde die letzte Asphaltschicht auf dem Fahrradweg, den Gehsteigen und im Sicherheitsbereich zwischen Radweg und Fahrbahn gegossen. Das Vorhaben wird mit der Einrichtung der Treppenaufgänge in der Theodor-Neculuţă-Straße und dem Pasajul Spitalului und den notwendigen Markierungen fortgesetzt. Die verbleibenden Arbeiten in den Straßen Gorjului, Doljului, Bihorului und Ştrandului werden mit den restlichen Modernisierungen abgestimmt und ausgeführt.

cffviseu