Intensivprogramm fortgesetzt

Fachleute der Herz-Kreislauf-Chirurgie bilden 30 Studenten fort

Hermannstadt – Die dritte Auflage des Intensivprogramms „Saving Hearts“, eine Initiative der Hermannstädter Lucian-Blaga-Universität in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Krankenhaus Polisano, der Universität in Lund/Schweden und dem irischen Forschungsinstitut „Western Vascular Institute“, findet seit Montag und bis zum 21. Juli statt. Insgesamt 30 ausgewählte Studenten, davon sechs Schweden, nehmen unter der Leitung bekannter Fachärzte aus dem In- und Ausland an theoretischen und praktischen Kurseinheiten teil und bekommen dabei einen Einblick in die neuesten Techniken der Imagistik, Diagnostik und der Eingriffe im Bereich der Herz-Kreislauf-Chirurgie. Das Projekt „Saving Hearts: Innovative Methods in Cardiovascular Disease Treatment“, finanziert über das Programm Erasmus+, ist die in Rumänien erste internationale Sommerschule in den Bereichen Herz-Kreislauf- und Gefäßchirurgie sowie interventionelle Kardiologie. „Nach dem Erfolg der beiden ersten Auflagen setzen wir das Programm fort und vermitteln den Studenten die neuesten Kenntnisse im Bereich. Die Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weiterhin die Haupttodesursache in Rumänien, daher der Bedarf an gut vorbereiteten Ärzten“, so der Projektkoordinator Dr. Victor Costache. Wie jedes Jahr finden die interaktiven Vorlesungen, die Workshops sowie Live-Übertragungen aus den krankenhauseigenen OPs im Polisano-Krankenhaus statt.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert