Jassyer Kreischef unter Polizeiaufsicht

Costel Alexe lässt Parteiämter ruhen

Jassy (ADZ) – Der liberale Kreischef von Jassy/Iaşi Costel Alexe steht unter Polizeiaufsicht. Der umstrittene PNL-Politiker war am Dienstag zur Jassyer Antikorruptionsbehörde vorgeladen worden, wo er über die verfahrenssichernde Maßnahme in Kenntnis gesetzt wurde. Gegen Alexe ermittelt die DNA seit Januar wegen des Verdachts auf Bestechungsannahme und Anstiftung zu Unterschlagung. Alexe dementierte die Vorwürfe der Staatsanwälte am Mittwoch zwar entschieden, teilte jedoch mit, sein Amt als Chef des PNL-Verbands Jassy ruhen lassen zu wollen. Als amtierender Kreisratschef werde er jedoch nicht zurücktreten, so Alexe.

Dem einflussreichen Politiker werfen die Jassyer Korruptionsjäger vor, 2020 als amtierender Umweltminister vom Stahlwerk Liberty 22 Tonnen Blech gefordert und erhalten zu haben, um diesem als Gegenleistung Grünstromzertifikate zu übertragen sowie die Schließung einer nicht konformen Schlackenhalde zu erleichtern. Das Blech war laut DNA an ein Unternehmen von Alexes Ehefrau geliefert worden.

Wegen der sich mehrenden Korruptionsskandale im PNL-Verband Jassy hatte Staatschef Klaus Johannis die Parteispitze erst am Vortag zu umgehenden Maßnahmen aufgefordert.

cffviseu