Erasmus Büchercafe

Juncker: In Rumänien brennt die Flamme der Demokratie

Dăncilă verfehlt Treffen mit EU-Kommissionschef

Bukarest (ADZ) - Mit einer klaren Botschaft hat sich EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker am Montagabend in einer Rede beim Galadinner der rumänischen Präsidentschaft aus Anlass des dritten Gipfels der Drei-Meere-Initiative an die rumänische Zivilgesellschaft gewendet: Rumänien stelle „nicht zum ersten Mal unter Beweis, dass die Flamme der Demokratie und Freiheit“ in diesem Land „sehr lebendig brennt“, sagte Juncker.

Der Kommissionspräsident bedankte sich zudem ausdrücklich bei Staatschef Klaus Johannis für den ihm auf Schloss Cotroceni zuteil gewordenen Empfang „wie für einen Prinzen“.

Dabei hatte sein Bukarest-Aufenthalt mit einem groben protokollarischen Faux-Pas begonnen: Regierungschefin Viorica Dăncilă (PSD) verpasste es nämlich, Juncker am Flughafen zu begrüßen und traf erst nach Abfahrt seiner offiziellen Wagenkolonne am Airport Băneasa ein, wo der Kommissionschef minutenlang vergeblich auf sie gewartet hatte. In einer Pressemitteilung schob die Regierung anschließend durch die Blume die Schuld teils dem Schutzdienst SPP, teils dem Protokolldienst des EU-Kommissionspräsidenten zu, da dessen Flugmaschine etwas verfrüht gelandet sei.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Manfred 19.09.2018 Beim 19:48
    Der Ruf der Demokratie geht sicher nicht von Dragneas Marionette aus,ROSEMARIE.Wenn Sie Dragnea Fan sind,ist Ihnen ohnehin nicht zu helfen!Dragnea und dergleichen haben oft behauptet,das Demonstrationen dem Ansehen Rumäniens schadet;dem widerspricht Junker...und er hat Recht!
  • user
    Rosemarie 19.09.2018 Beim 14:39
    Also, wenn man den Bericht liest,ohne jemals in Rumänien gewesen zu sein, ohne die rumänische Mentalität zu kennen....dann fällt nichts auf!
    Wenn man in Rumänien geboren ist und die ganze entwicklung miterlebt hat, rauft man sich die Haare:Wo brennt die Flamme der Demokratie Herr Junker? Hauptsache Sie werden wie ein Prinz empfangen! Und Frau Däncila macht ihrem Ruf alle Ehre! Pfuiiii!
  • user
    Ottmar 19.09.2018 Beim 13:07
    Das Geld der EU schätzt man. Höflichkeit ist aber nicht allen Rumänen gegeben.
Kanton Aargau