Erasmus Büchercafe

Justizgesetze: VG lehnt Beschwerde ab

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Das Verfassungsgericht (VG) hat am Dienstag die Verfassungsbeschwerde von Staatschef Klaus Johannis gegen die von der Parlamentsmehrheit vorgenommenen Änderungen des Gesetzes betreffend den Hohen Magistraturrat (CSM) – das zweite der insgesamt drei wesentlichen Justizgesetze – für unzulässig befunden. Die CSM-Gesetzesnovelle steht damit vor der Ausfertigung, da es für Johannis keine anderen Einspruchswege mehr gibt. Dafür gaben die Verfassungsrichter einer anderen Klage des Staatschefs nach – nämlich gegen das neue Heimvollzug-Gesetz, das für gänzlich verfassungswidrig befunden wurde.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau