Kartellamt nimmt Baufirmen ins Visier

Bukarest (ADZ) - Wegen des Verdachts auf illegale Absprachen betreffend ihre Beteiligung an Ausschreibungen der Behörde für die Verwaltung von Nationalstraßen und Autobahnen (CNADNR) im Zeitraum 2013 – 2015 hat das Kartellamt am Mittwoch Ermittlungen gegen fünf Bauunternehmen eingeleitet. Die Kartellwächter verdächtigen die Unternehmen einer wettbewerbsverzerrenden Absprache bezüglich der CNADNR-Aufträge – sie sollen sich an Ausschreibungen nie gleichzeitig beteiligt haben. Bei vier der fünf Unternehmen wurden die Kartellwächter bereits vorstellig; die Baufirmen riskieren Bußgelder in Höhe von bis zu 10 Prozent ihres Umsatzes.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert