Königszug erinnert an Ersten Weltkrieg

Bukarest (Mediafax/ADZ) - An die Schlachten, die vor 100 Jahren bei Mărăşti, Mărăşeşti und Oituz stattgefunden haben, wurde Dienstag durch eine Sonderfahrt des Königszugs erinnert. Thronfolgerin Prinzessin Margareta, Prinz Radu und der amerikanische Botschafter in Bukarest, Hans Klemm, bestiegen in Focşani den „Zug der Dankbarkeit“. Der Zug hielt an mehreren Bahnhöfen, es gab militärische Zeremoniells mit Kranzniederlegungen auf den Heldenfriedhöfen und vor dem Mausoleum in Mărăşeşti. Prinzessin Margareta war auch von der Kirche in Mărăşti beeindruckt, die König Ferdinand und Königin Maria gestiftet haben.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Christoph 13.07.2017 Beim 19:37
    Thronfolgerin? Prinz? Königszug? Wer lebt denn da noch im Mittelalter?