Erasmus Büchercafe

Kreisratschef von Ialomiţa in Untersuchungshaft

Bukarest (ADZ) - Der Kreisratschef von Ialomiţa, Silvian Ciupercă, sitzt zurzeit in Untersuchungshaft – der PSD-Lokalbaron steht laut DNA im dringenden Verdacht der Bestechungsannahme, Einfluss- sowie Vorteilsnahme, Falschbeurkundung im Amt, Beihilfe zu Amtsmissbrauch und einer Reihe weiterer korruptionsnaher Delikte. So soll Ciupercă u. a. Konzessionierungen nur gegen Schmiergeld verlängert, Einflussnahme zwecks Besetzung eines Leitungspostens im Kreiskrankenhaus mit einer von ihm bevorzugten Person ausgeübt und Unregelmäßigkeiten eines mit EU-Mitteln geförderten Lokalprojekts vertuscht haben.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    norbert 16.02.2015 Beim 00:27
    Herr Alex. .ein politisches Statement macht man ohne Emotionen. .wenn ich über rumänische Politik und Verwaltung schreibe. .dann kann ich die nächste Sekunde mich an meinen Lieblings Urlaubsland cuba ergötzen vor Freude. ..über 90 Prozent der deutschen aus Siebenbürgen haben aus logischer Erkenntnis ihre Heimat verlassen.
    .weil sie nicht von Rumänen verwaltet und
    regiert werden wollen. .in 10 jahren wird es
    kaum noch welche geben. .was interresiert sie
    die Rumänen. .sie könnten von einer auf die
    andere Sekunde die deutsche
    Staatsbürgerschaft haben. Wenn nicht ist auch
    nicht schlimm. .wenn sie mit rumänischer
    Kultur leben wollen. Ist Auch Gut. .aber dann
    müssen sie das halt in kauf nehmen von
    Rumänen verwalteten und regierten zu werden.
    .so ist das leben. .die paar deutsche bleiben.
    .und die Rumänen ziehen nach Deutschland.
    Warum. .weil sie nicht von Rumänen verwaltet
    und regiert werden wollen. .gerade helfe ich einer jungen rumänien. .die in zwei Monaten für immer nach Deutschland zieht. .sie kann es kaum erwarten. Sie will nur weg. .das ist eine von Millionen. .die Schwester und Mutter vom Johannis leben in Deutschland. .sie sind satt. Sie wollen nicht mit rumänischer Kultur zusammenleben. .wer das nicht will. .was kein Fehler ist muß zum Rumänen werden dann geht's.
  • user
    Alex 15.02.2015 Beim 13:07
    Da haben wir es wieder. Korruptes A...loch. Entschuldigt bitte den Ausdruck, aber diese Zigeuner-Mentalität hängt mir zum Halse raus. Kaum hat man einen Korrupten beseitigt, schon wird er durch einen ebenfalls korrupten ersetzt. Wirklich zum Kotzen. Beispiel: In Rumänien hat nicht der Unternehmer erfolg, der Qualität erzeugt, sondern es bekommt die Firma Aufträge, der wichtige Leute kennt. Warum soll sich diese noch um Qualität bemühen, ihr sind die Aufträge ja ohnehin sicher. So lebt Dreck und Pfusch munter weiter. Wacht endlich auf Rumänen! Ansonsten werdet ihr nie Zivilisation und Wohlstand erreichen, sondern immer das Armenhaus Europas sein.
Kanton Aargau