Erasmus Büchercafe

Kunst und Kultur bei der Bekämpfung der Romaphobie

Bukarest (ADZ) - Vom 23. November bis zum 10. Dezember findet im Museum „Nicolae Minovici“ in Bukarest die Fotoausstellung „Roma Body Politics - No Innocent Picture“ statt, die Teil des Projektes „Die Rolle der Kultur und der bildenden Kunst in der Bekämpfung der Romaphobie“ ist. Die Ausstellung wird am 23. November um 17.30 Uhr eröffnet, gefolgt von einem Konzert der New Saraiman Fusion Band.

Das Projekt wird vom Goethe-Institut u. a. in Partnerschaft mit der Demokratischen Föderation der Roma und dem Europäischen Roma Institut für Kunst und Kultur (Berlin) durchgeführt. Die Ausstellung, realisiert mit Unterstützung von Roma-Künstlern und -Aktivisten, zeigt, wie die Roma-Sippe im Laufe der Geschichte dargestellt wurde. Bis zum 25. November finden weitere Vorträge und Gespräche statt.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert